Samstag, 1. November 2014

herbstliches Embossing Tourial von Jacky

http://s14.directupload.net/images/141022/9nyvsxge.gif

Willkommen bei der Embossingmania :frechgrinsend:

BildJacky hat eine Karte vorbereitet, für die ihr eigentlich nur einen Kartenrohling und ein paar Cardstockreste benötigt, oder ein Stück recht neutrales PP... und natürlich die üblichen Embossing- Grundmaterialien... Zusätzlich benötigt ihr Prägeschblonen und einen Gummiwalze oder ähnliches, mit dem ihr die Stempelkissenfarbe gut aufnehmen und auf das Papier bringen könnt...

Dann wollen wir mal loslegen :grins:
Aus den Cardstockresten oder auch dem PP, habe ich mir mit der Big Shot Herbstblätter ausgestanzt...
Die Blätter habe ich dann mit verschiedenen Schablonen geprägt...

Bild Bild

Bevor wir nun mit dem Embossen loslegen, solltet ihr mit dem antistatischen Kissen/Embossing Buddy (wenn vorhanden) über die Stanzteile wischen...
Als nächstes nehmt ihr euch das Embossing-Stempelkissen...
Ich hab mich für das Versamark entschieden, da ich klar embossen möchte... Nun nehmt ihr euren Brayer/Gummiwalze/Ähnliches und rollt über das Stempelkissen (immer in die selbe Richtung, damit auch die komplette Rolle benetzt wird)...
Nun rollt ihr ganz ohne Druck einfach über die Stanzteile (die ihr natürlich vorher aus dem Prägefolder herausgenommen habt)... Ich hab mir die Teile vorher auf meine Dauerbackfolie gelegt, weil sicherlich dabei Stempelkissenfarbe/Versamark über die Ränder hinaus geht...

Bild

So, Dauerbackfolie wieder weg und Schmierpapier hervorgeholt, am besten gleich einmal in der Mitte gefaltet...
Ich nehme mir die Stanzteile und verteile nun darauf das Embossingpulver recht großzügig...
Mit der Pinzette nehme ich das bepulverte Stanzteil auf und schütte überschüssiges Pulver zurück in das Pulverdöschen... Nun klopfe ich vorsichtig auf der Rückseite des bepulverten Stanzteils, um noch weiteres Pulver abzuschütteln...
Notfalls könnt ihr mit einem feinen Pinsel Pulver von den Stellen entfernen, wo keins sein soll ;-) Wenn ihr soweit seid, nehmt ihr das Schmierpapier und schüttet alles übrige Pulver wieder zurück in das Pulverbehältnis... Wenn ihr nun das Papier gefaltet hattet, könnt ihr das Pulver in der Falte gut sammeln und in die Dose zurückschütten... :daumenhoch: (Glitterpartikel muß ich oft mit dem Pinsel zurückschieben, die haften manchmal recht hartnäckig am Papier)

Bild Bild Bild

Nun sind wir endlich beim Embossen angelangt... Nehmt euren Fön und erhitzt das Stanzteil, bis das Pulver verläuft... Genauso geht es auch über dem Toaster, dauert nur einen kleinen Tuck länger :daumenhoch: Achtung, nehmt eine Pinzette und hitzebeständige Unterlage, denn sowohl Fön, als auch Toaster werden sehr heiß :hihi:
Bild

FERTIG!!!

Bild

Je nachdem, was ihr nun embossed habt, können schöne Details oder auch Hintergründe entstehen... Ich hab mich für Karten entschieden...

Bild Bild Bild Bild

Ich hoffe, ich hab es verständlich genug erklärt, war mein erstes mal, daß ich etwas so ausführlich beschrieben habe :pfeif:

Ich würde mich riesig freuen, wenn euch die Technik und/oder meine Karten gefallen und ihr euch auch daran probiert... ich bin schon gespannt, was ihr daraus zaubert!!!
_________________
Liebe Grüße
Jacky

 ***********************

Vielen Dank Jacky!
Ich habe es genossen dir über die Schulter schauen zu können und kopierte glatt deine wunderschöne Karten.
Schön das ich den Start in die heiße Forumzeit mit dir gemeinsam erleben durfte. Und nun meine entstandenen Werke:


So schön ist die Gestaltung von Hintergründen
noch nie gewesen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen